Ausblick auf den Winter 2015 – Comeback für die Styles der 1970er

Ausblick auf den Winter 2015 – Comeback für die Styles der 1970er

WinterjackeBequem, schick und wärmend zugleich – So könnte man die Modetrends für den Winter 2015 kurz zusammenfassen. Als Dame können Sie mit dem Hosenanzug Pluspunkte sammeln. Lieben Sie schwarze Basics, dürfen Sie diese in der Wintersaison mit bunter Spitze aufpeppen. Auch wärmender Tweed erobert derzeit die Laufstege bei den Modemessen in aller Welt.

Komfort steht bei der Wintermode klar im Vordergrund. Das zeigt ein Blick auf die Hosen, die in den Winterkollektionen gezeigt werden. Im Winter 2015/2016 können Sie die geliebten Schlaghosen aus den 1970er Jahren wieder aus dem Schrank holen. Auch bei den Hosenanzügen dominieren Hosen mit reichlich Beinweite das Bild. Sie werden mit schmalen Jacketts kombiniert, die gern etwas länger sein dürfen. Hier haben sich die Damenmodedesigner an der Herrenmode orientiert, denn matte Stoffe für Jacketts und Hosen werden mit satt glänzenden Kragen und Revers kombiniert.

Tweed steht im Winter 2015 hoch im Kurs

Wenn Sie sich gern an den Trends von Lacoste und Prada orientieren, sollten Sie sich für den kommenden Winter Tweed-Looks in Pfeffer&Salz-Optik oder mit einem Fischgrätmuster in schlichtem Schwarz und Weiß zulegen. Auch der Mix aus Grautönen ist im Winter 2015/2016 voll im Trend. Damit Sie an kühlen Tagen nicht frieren, werden hier Minikleider mit schwingendem Kurzröckchen und langen Mänteln kombiniert. Große Knöpfe sorgen bei den schlichten Stoffdesigns für echte Hingucker. Die Schultern werden durch eine Überziehung optisch leicht verbreitert, sollten aber nicht durch Schulterpolster optisch angehoben werden.

Jacken bringen in der Wintersaison kräftige Farben mit

Ein Mix aus Karo-Look und Zebra-Look ist in der kalten Jahreszeit bei den Winterjacken
angesagt. Die meisten namhaften Modemacher bevorzugen aktuell eine Kombination aus drei Grundfarben. Winterkleider, Winterhosen und Winterpullover greifen jeweils eine oder zwei Farben dieser Kombination wieder auf. Früher galt es als ein No-Go, wenn ein Karo-Muster mit einem Zebra-Muster gemischt getragen wurde. Im Winter 2015 sind genau diese Designmixturen voll im Trend.

Frauen sind im Winter 2015 sicher unterwegs

Wenn Sie sich als Dame jetzt Winterschuhe kaufen möchten, halten Sie nach Stiefeln, Stiefeletten und Halbschuhen mit Blockabsätzen Ausschau. Damit kommen Sie auf glatten winterlichen Straßen und Wegen sicher ans Ziel und sind trotzdem topmodisch gekleidet. Schuhe mit Blockabsätzen dürfen in der kommenden Wintersaison zu Röcken und Kleidern ebenso getragen werden wie zu den Schlaghosen. Bevorzugt werden dabei aktuell Absätze mit mittleren Höhen. So genießen Sie auch beim Job und beim Autofahren eine ordentliche Portion Sicherheit und Standfestigkeit.

Wintermäntel werden voluminös

Möchten Sie sich jetzt einen Wintermantel kaufen, dann dürfen die Ärmel gern etwas zu lang sein und den halben Handrücken mit bedecken. Die Taschen sitzen ziemlich tief und die Mäntel selbst reichen am besten bis fast an den Knöchel. Damit werden Sie auch an sehr eisigen Tagen nicht frieren. Bei den Winterjacken und Wintermänteln sorgen Besätze und Innenfutter aus Webpelz dafür, dass Sie gut geschützt sind. Die voluminöse Weite der trendigen Wintermäntel wird bei den derzeit auf den Laufstegen gezeigten Modellen zumeist von Bindegürteln gebändigt.

Bildquelle: Unsplash – pixabay.com