Fake Tattoos: Das Comeback aus den 90ern

Fake Tattoos: Das Comeback aus den 90ern

Glitzer TattooDie 90er Jahre sind zurück, es wird nicht nur wieder Bauchfrei, Spaghettiträger oder Plateau-Sneaker getragen, sondern auch Fake Tattoos sind wieder im Trend! Sie gibt es inzwischen in allen möglichen Farben, Größen und Designs – und gehören diesen Sommer einfach dazu.

Der Körperschmuck lässt sich in kürzester Zeit anbringen und ist natürlich komplett schmerzfrei. Die Tattoos halten ca. drei bis sechs Tage, lassen sich jedoch auch problemlos früher unter laufendem Wasser abwaschen oder mit Öl entfernen. Allerdings wird die Haltbarkeit durch das Auftragen von Sonnencreme oder durch Salzwasser gemindert.

Flash Tattoos

Die gold- und silberfarbenen Tattoos machen sich besonders schön auf gebräunter Sommerhaut. Sie wirken nicht kitschig, sondern schick und bieten eine tolle Alternative zu teurem, echten Schmuck. Einfach mit etwas Wasser eine Minute auf die Haut drücken und fertig ist das neue Strandaccessoire.

Die Tattoos können als Halskette, Armreif, Ring oder als Eyecatcher an Schlüsselbein, Rücken, Handrücken und Dekolleté getragen werden. Doch auch hier gilt: Weniger ist mehr! Im Gesicht sollten Sie Abstand von den temporären Metallic Tattoos nehmen und auch nicht den ganzen Körper auf einmal bekleben. Besser wäre es hier und da einen Hingucker zu setzen und gegebenenfalls mit echtem Schmuck zu kombinieren.

Glitzer Tattoos

Ein absoluter Hingucker und nicht nur für die Kinderhaut geeignet, sind Glitzer Tattoos! Mit dem richtigen Motiv können sie in jedem Alter getragen werden.

Und so geht’s:

  1. Schritt: Die Haut gründlich reinigen, zum Beispiel mit Alkohol. Die weiße Folie von der Schablone entfernen und die Schablone auf die ausgewählte Stelle festdrücken. Wichtig: Die durchsichtige Folie ebenfalls entfernen!
  2. Schritt: Tragen Sie eine dünne Schicht des Hautklebers auf und entfernen Sie die Schablone. Der Hautkleber ist erst wischfest, wenn er durchsichtig geworden ist. Bis dahin bitte warten.
  3. Schritt: Nun können Sie das Glitzerpulver vorsichtig in den gewünschten Schattierungen auftragen.
  4. Schritt: Sollte Sie an manchen Stellen zu viel Glitzer verwendet haben, können Sie alles Überschüssige mit einem Pinsel entfernen.

Nun ist Ihr Glitzer Tattoo fertig und Sie können sich am Strand und Wasser damit sehen lassen! Besonders schön ist, dass sie in der Regel sogar wasserfest sind, sodass Sie lange etwas vom dem Körperschmuck haben.

Tattoo Stift

Sind Ihnen die Abziehbilder zu einfach? Dann wäre der Tattoo Stift etwas für Sie! Diese Stifte gibt es in den verschiedensten Farben zu kaufen. Drucken Sie zunächst Ihr gewünschtes Motiv aus und schneiden Sie daraus Ihre Schablone – am besten eignet sich dazu eine kleine Nagelschere.

Suchen Sie sich eine Stelle an Ihrem Körper aus, wo Ihr Motiv hin soll, dort legen Sie die Schablone auf und fixieren es mit Klebestreifen. Jetzt können Sie die Umrisse mit dem Tattoo Stift durch die Schablone ausmalen. Für den Feinschliff malen Sie Ihr Tattoo ohne Schablone nach. Das fertige Motiv hält bis zu vier Tage.

Bildquelle: #82151819 | © sakkmesterke – Fotolia.com