Können Nahrungsergänzungsmittel den Stoffwechsel ankurbeln?

Können Nahrungsergänzungsmittel den Stoffwechsel ankurbeln?

Bereits kleine Tricks bei der Ernährung und Bewegung können uns dabei helfen, den Stoffwechsel anzukurbeln und unserem Wunschgewicht näher zu kommen. Unser Stoffwechsel verwertet unsere aufgenommene Nahrung, wandelt sie in den Zellen um und hat damit einen maßgeblichen Einfluss auf die Fettverbrennung und somit unser Gewicht. Wir haben einige Tricks für Sie zusammengestellt, die Ihnen dabei helfen können ihr Ziel auf natürliche Art und Weise zu erreichen.

Was ist eigentlich der Stoffwechsel?
Der Stoffwechsel wird wissenschaftlich als Metabolismus bezeichnet. Einfach ausgedrückt werden mit der Nahrung aufgenommene Nährstoffe in den Zellen verstoffwechselt und vom Körper verarbeitet. Wie zu Beginn erwähnt, handelt es sich dabei um komplexe, biochemische Prozesse. Das wichtigste Stoffwechselorgan des Menschen ist die Leber. Ebenfalls sind an Stoffwechselprozessen Hormone und speziell Enzyme beteiligt. Der gesamte Prozess wird durch das Nerven- und Hormonsystem gesteuert. Insgesamt finden dabei vier essentielle, unterschiedliche Prozesse statt.

Der Eiweißstoffwechsel beschreibt den Prozess, bei dem Eiweiß von dem Stoffwechsel bearbeitet wird. Während der Verdauung entstehen aus den Eiweißen Aminosäuren, welche für unterschiedliche Prozesse im Körper wie z. B. Aufbau von Muskelzellen oder auch Haaren und Fingernägeln benutzt werden. Zudem dienen die Aminosäuren zur Energiegewinnung. Bei der Verstoffwechselung von Kohlenhydraten werden komplexe Kohlenhydrate in Einfachzucker umgewandelt. Über das Blut werden die Zuckermoleküle transportiert und dienen zur Energiegewinnung. Ist genügend Energie vorhanden, so werden diese in Form von Mehrfachzuckern zusammengesetzt und gespeichert.

Ebenfalls dient Fett zur Energiegewinnung in den Zellen. Bei diesem Prozess werden zudem Fette verstoffwechselt, die wichtig für die Herstellung von Botenstoffen und Hormonen sind. Überschüssiges Fett wird an den bekannten Problemzonen gespeichert. Fette sind wichtig für den Körper, allerdings nur in gesundem Maße. Letztendlich werden auch Mineralien wie z. B. Kalzium verstoffwechselt. Diese werden für den Körper benötigt um beispielsweise die Knochen zu stärken oder bei Muskelkontraktionen zu helfen.

Über die Nahrung den Stoffwechsel ankurbeln
Was wie ein Traum klingt ist mit ein wenig Disziplin sehr einfach umsetzbar. Einige natürliche Lebensmittel haben Inhaltsstoffe, welche eine äußerst gute Wirkung auf unseren Stoffwechsel haben. In Kombination mit diesen kann man auf natürliche Supplements wie z. B. Raspberry Ketone setzen. Zunächst einmal aber zu Lebensmitteln, die behilflich sein können.

Frische Feigen wirken verdauungsfördernd und können sogar beim Muskelaufbau behilflich sein. Verantwortlich dafür ist das Enzym Ficin. Durch die schnellere Verdauung werden die mit der Ernährung aufgenommenen Nährstoffe schneller verarbeitet. Scharfe Gewürze lassen uns häufig richtig ins Schwitzen kommen. Verantwortlich dafür ist der Scharfstoff Capsaicin, welcher die Magensaftdrüsen stimuliert. Speziell ist hier natürlich Chili zu nennen. Ebenfalls eignen sich z. B. Jalapenos, die einen ähnlichen Effekt wie Chilis bewirken.

Zuletzt kann man auch noch Aprikosen nennen, welche gleich drei nützliche Wirkungen haben. Durch Kalium kann der Entgiftungsprozess im Körper angeregt werden. Das Spurenelement Chrom kann beim Muskelaufbau helfen und durch Karotinoide werden Fettablagerungen in Blutgefäßen gehemmt. Wenn man speziell den Fettstoffwechsel ankurbeln möchte, sollen Grapefruits der Geheimtipp sein.

Wie können Nahrungsergänzungsmittel helfen?
Nahrungsergänzungsmittel sind wohlmöglich die bequemste Variante, um den Stoffwechsel anzuregen. Die Helfer kommen meistens in Pillen- oder Kapselform und können einfach zusätzlich zu den Mahlzeiten eingenommen werden. Der Markt an Nahrungsergänzungsmitteln ist allerdings überschwemmt von Wundermitteln, die beim Abnehmen helfen sollen. Speziell Mittel die einen Erfolg in nur wenigen Tagen versprechen sind häufig absolut ungeeignet. Bei diesen Produkten handelt es sich häufig um „Chemiekeulen“. Stattdessen sollte Sie auf natürliche, pflanzliche Appetitzügler setzen, da diese den Körper unterstützen und nicht belasten.

Fazit zu Nahrungsergänzungsmitteln
Natürliche Nahrungsergänzungsmittel können helfen den Stoffwechsel anzukurbeln. Die Grundlage sollte aber immer aus einer ausgewogenen Ernährung und Bewegung geschaffen werden. Ebenfalls ist es wichtig sich Zeit für den Prozess zu lassen. Eine Turbodiät ist nicht gesund für den Körper und zudem droht dann der bekannte Jojo-Effekt. Ist die Basis geschaffen können mit beispielsweise pflanzlichen Apptitzüglern einige extra Prozente aus dem Körper herausgekitzelt werden!