Sport: Schwitzen für die Schönheit

Sport: Schwitzen für die Schönheit

Fahrrad fahrenNach dem Sommer ist vor dem Sommer. Umfragen zeigen, Sport ist den Deutschen wichtig – vor allem, wenn dadurch die eigene Strandfigur in Form kommt. Jedoch kann zu viel Sport auch Risiken mit sich bringen, welche besonders älteren Menschen bekannt sind. Der Gesundheit zuliebe verzichten sie daher auf durchtrainierte Muskeln.

Deutschland wird sportlicher

Vor fünf Jahren saßen die Deutschen noch deutlich lieber auf der Couch als heute. Eine Umfrage von TNS Infratest im Auftrag der ARAG-Versicherung zeigt, nur noch 36,1 Prozent der Bevölkerung lehnen sportliche Betätigung generell ab, um ihren Körper in Form zu bringen. Bei der letzten Erhebung vor fünf Jahren waren es noch 43,8 Prozent, die diese Ansicht teilten.

Definierte Muskeln und ein trainierter Körper sind, laut Studie, den 14-29 Jährigen am wichtigsten. Nur 19,2 Prozent der Jugendlichen drücken lieber die Fernbedienung als die Langhantel. Anders die Senioren: 44,2 Prozent der über 60-Jährigen hält nichts von sportlicher Anstrengung, um attraktiver zu wirken. Interessant: Je mehr Personen in einem Haushalt zusammen leben, desto größer ist ihre Begeisterung für sportliche Aktivitäten.

Radeln für die eigene Fitness

Auf valuedopinions.de wurden die beliebtesten Sportarten veröffentlicht. Die Umfrageergebnisse zeigen, die Deutschen sind Radfahrer. 39 Prozent treten in die Pedale, um Übergewicht zu reduzieren oder vorzubeugen. Fußball rangiert dagegen eher auf den hinteren Plätzen. Nur 7 Prozent der Befragten kicken regelmäßig.

Die Motivation für Frauen ist der Spiegel

Männer und Frauen treiben aus ganz verschieden Gründen Sport. 32,2 Prozent der weiblichen Befragten gibt an, mit Sport Gewicht zu reduzieren – Männer hingegen trainieren weniger aus Eitelkeit. Nur 19,5 Prozent geben zu, der Sport dient ihnen zur Verschönerung ihres Körpers. 23 Prozent der Männer versprechen sich von sportlichen Leistungen einen Triumph über ihre Konkurrenten.

Doch auch der Anspruch der Frauen an sich selbst steigt. Im Trend treibt die Gesamtheit der Deutschen immer mehr Sport, dennoch fühlt sich die Mehrheit der Befragten nicht fit. Ausnahme bildet hier wieder die junge Generation: 62,9 Prozent der Jugendlichen, denken, ihre momentane Fitness sei gut oder sogar sehr gut.

„Wer schön sein will muss leiden“ erhält wenig Zustimmung

Zwar ist vielen Deutschen ein attraktives Aussehen wichtig, aber auch die gesundheitlichen Risiken werden ernst genommen. 92,7 Prozent der Studienteilnehmer finden Gesundheit im Alter wichtiger als jugendliches Aussehen. Die repräsentative Umfrage von der GfK Nürnberg, im Auftrag des Senioren Ratgeber, spricht deutliche Worte: Nur ein Viertel der Befragten hat Angst im Alter vielleicht nicht mehr attraktiv zu wirken.

Dieser Absatz wurde von einer 3. Partei verfasst. Die Meinung ist die des Verfassers und repräsentiert nicht unbedingt die Meinung von Research Now oder von Valuedopinions.de. Die Statistik dieses Artikels wurde vorab von einer Prüfung erstellt, die durch Fragen an die Mitglieder der Valuedopinions.de gefunden wurde. Diese Informationen sind ohne Gewähr.

Bildquelle: Fahrrad fahren (655565) – skeeze – pixabay.com