meine Brustvergrößerung in Tschechien

« Abnehmen leicht gemacht!    •    Brustvergrößerung in Tschechien???? »

meine Brustvergrößerung in Tschechien

Hallo Ihr Lieben,

ich versuche mal gerade meine OP-Bericht von der BV am 24.06. bei Dr.Pilka in Prag zu verfassen. Also...

...am 23.06. war mein Anreisetag und ich sollte am Abend in der Klinik sein. Also haben wir in aller Frühe unsere sieben Sachen gepackt und machten uns auf den Weg nach Prag. Wir hatten fast nur Autobahn und zum Glück war auch nicht viel los auf der Strecke.
Um 17 Uhr waren wir dann auch schon in PRag angekommen und sind dann erst ins Hotel wo wir die erste Nacht noch gemeinsam hatten. Etwas später sind wir in die Klinik zum Beratungsgesrpäch, wo mein Freund auch mitdurfte. Wir sind mit Dr. Pilka alle Fragen durchgegangen und haben auch die Implis ausgesucht. Er hat mir dann verschiedne Implis gezeigt und nach einigen hin und her von mir wurden es die runden Polytech und mit der Größe sagte er, das es bei mir etwa 350ml ca werden würden, das Ergebnis wäre dann so zwischen vollem B und C, ob das passt wird er dann während der OP entschieden. Dann gings noch um UMB oder ÜBM, er hat mir zu UBM geraten weil sich da die Brust nicht so schnell wieder senkt und es ein natürliches Ergebnis wird und das wollte ich ja auch haben. Also wurden wir uns einig und nachdem alles geklärt war hab ich mich von ihm bis zum nächsten Tag verabschiedet. Wir haben sogar noch ein nettes Pärchen aus Aachen getroffen und sind zusammen mit ihnen abends noch gut und günstig essen gegangen. Schlafen konnte ich eigentlich ganz gut, ich war überhaupt noch nicht aufgeregt.

Am näcshten Tag war ich dann früh um 7 schon in der Klinik. Ich wurde nochmal untersucht, Blutrdruck gemessen usw und auf meinem Zimmer habe ich dann schon die Beruhigungspille bekommen. Vorsichtshalber habe ich gleich meine OP Sachen angezogen, nicht dass ich hinterher schon zu beduselt von der Pille gewesen wäre. Um kurz vor 11 wurde ich dann abgeholt und da war ich tatsächlich schon so benebelt von der Pille dass ich auch überhaupt keine Angst mehr hatte...eigentlich wollte ich nur noch schlafen :D Im Op Saal wurde ich noch angezeichnet, bekam die Narkose und von da weiß ich auch schon nichts mehr.

Ungefähr 2 Stunden später bin ich wieder im Zimmer aufgewacht und als erstes war mir einfach nur schlecht. Ich musste spucken und die armen Schwestern hatten ihren Spaß mit mir. Als es mir so gegen abend hin wieder besser ging, spürte ich von den Schmerzen her einen Druck auf der Brust. Das lag aber auch an dem engen Verband um die Brüste. Hab aber Schmerzmittel bekommen und so war das gut auszuhalten.
Die Nacht habe ich auch gut überstanden, die Schwestern waren alle super nett und haben mich zugedeckt und und und.

Am nächsten Tag war dann die Kontrolle von Dr. Pilka und er hat gesagt, dass alles ohne Probleme verlaufen ist und ich mich über ein schönes Ergebnis freuen kann. Als der enge Verband abgenommen wurde, war das eine Wohltat und noch besser war, dass ich meine neuen Brüste das erste Mal sehen konnte! Im ersten Moment konnte ich noch gar nicht glauben, dass das jetzt meine sein sollen. Anfassen war noch komisch, weil sie noch hart und geschwollen waren. Aber das war wirklich einer der tollsten Momente in meinem Leben!
Tag darauf fuhren wir auch schon wieder zurück nach Deutschland. Mir ging es wieder ganz gut, so dass ich mir die Fahrt auch zugetraut habe. Dr. Pilka hat die Drainagen noch gezogen und mir alles Gute gewünscht. Die Autofahrt war zwar nicht die beste die ich hatte, aber es war gut auszuhalten. Mein Freund ist sehr vorsichtig gefahren und, er hat versucht jeden Hügel zu umfahren. Ich war schon sehr froh, dass er dabei war, Zuspruch und Händchen halten sind sehr beruhigend :)

Zu guter Letzt kann ich echt sagen, dass meine Brüste schon super aussehen. Dr. Pilka möchte ich auch ein Dickes Lob aussprechen, er hat sich immer um mich gekümmert und war für alle Fragen offen. Von den Schmerzen her war es die ganze Zeit erträglich. Meine Arme bekomme ich zwar noch nicht richtig hoch, aber sonst ist es echt auszuhalten. Nur die Rückenlage in der Nacht nervt noch, aber diese Zeit geht auch noch vorbei.
Ich hoffe, dass meine Heilung weiter so gut verläuft wie bisher, ich kann nicht klagen :)

lg
Simone
SimoneG
Beauty Newbie
 

 


  • Ähnliche Beiträge für meine Brustvergrößerung in Tschechien, Schönheitsoperationen
cron