Die Kosten einer Brust OP

Die Kosten einer Brust OP

Brust OP – Kosten mit denen Sie rechnen müssen

Eine schön geformte Brust ist ein Symbol der Weiblichkeit. Nicht jede Frau hat von Natur aus eine schöne Brust. Manche Frauen finden Ihre Brüste sind zu klein, groß oder die Brüste sind asymmetrisch oder unschön geformt. Hilfe kann eine Brust-OP bringen. Diesen Wunsch erfüllen sich europaweit über 50.000 Frauen pro Jahr.

Im Durchschnitt betragen die Brust-OP-Kosten einer Brustvergrößerung ungefähr 3500-6500 Euro. Eine Bruststraffung kostet in etwa 4000-6500 Euro und eine Brustverkleinerung liegt bei ca. 5000-6500 Euro . Im Grunde sind die Brust OP Kosten oft sehr unterschiedlich. Bei der Bemessung der Kosten spielt die Qualifikation des Arztes, die Behandlungsmethode und das verwendete Material eine große Rolle. Aus diesem Grund sollten Sie sich ausführlich beraten lassen, damit die Brust OP Kosten nicht aus dem Ruder laufen. Was aber trotzdem nicht außer Acht gelassen werden darf, da es sich um eine Operation mit Vollnarkose handelt, ist sie nicht ohne Risiko verbunden. Entscheiden Sie sich für eine Brust OP, sollten Sie sich nicht nur über die Kosten des Eingriffs, sondern über die Klinik informieren.

Übernimmt die Krankenkasse meine Brust OP Kosten?

Bei einer Krebserkrankung oder ein sehr hohes Krebsrisiko, können Sie eine Brustoperation mit anschließendem Brustaufbau auch von der gesetzlichen Krankenkasse bezahlt bekommen. Leider Sie unter Ihren kleinen oder schlaffen Brüsten und haben dadurch psychische Probleme und können Sie sich dies nachweisen lassen. Können unter Umständen Ihnen die Brust OP Kosten von der Krankenkasse bezahlt werden. Sie müssen in diesem Fall jedoch ein umständliches Genehmigungsverfahren über sich ergehen lassen. Die Operation kostet für Sie in diesem Fall nichts. Natürlich liegt solche Entscheidung im Ermessen der Krankenkasse.

Brust OP Kosten im Ausland sparen?

In den letzten Jahren sind zahlreiche Anbieter auf den Markt erschienen, diese bieten „kostengünstige Schönheitsoperationen“ in osteuropäischen Ländern wie Polen, Tschechien, Ungarn und Rumänien an. Überlegen Sie sich einen solchen Schritt aber sehr gut: hohe Reisekosten, sprachliche Hürden, mangelnde Erfahrung oder Qualifikation der Ärzte und unzureichende Nachsorge – die Zufriedenheit der Patienten die sich in Osteuropa operieren ließen ist weit geringer als die Quote glücklicher Patienten in Deutschland. Preiswerter kann eine Brustoperation im Ausland werden, doch ist es nicht sinnvoll, sich im Ausland operieren zu lassen, denn dort gelten weniger strenge Hygienestandards als in Deutschland, was zu Komplikationen führen kann.

© dundanim – Fotolia.com