Die perfekte Bräune für den Sommer

Die perfekte Bräune für den Sommer

Die perfekte Bräune – gerade jetzt im Sommer ist sie natürlich besonders Thema. Insbesondere Frauen, aber natürlich auch Männer wollen in der warmen Jahreszeit, in der alle fast nur kurze Hosen, knappe Röcke, luftige Kleider oder T-Shirts tragen, besonders gut aussehen und sich nach außen gepflegt zeigen.

braune-haut Eine tolle Sommerbräune sieht aber nicht nur richtig gut aus, sondern lässt einen auch gesund, frisch und jung wirken. Doch wie erreicht man die perfekte Bräune? Dafür gibt es verschiedene Möglichkeiten, die sich in Zeit, Kosten und Endergebnis mitunter recht stark unterscheiden können.

Sonnen im Freien

Die wohl beliebteste Art, sich im Sommer zu bräunen, ist das Sonnen im Freien. Wenn es draußen warm ist und die Sonne von Himmel scheint, muss man sich nur noch eine Decke, ein wenig Proviant und vielleicht ein gutes Buch oder etwas Musik schnappen und ab geht’s an den Strand, den Baggersee oder in den Park. Wer sich mehrmals in der Woche im Freien sonnt, kann schon bald mit einer schönen und natürlichen Sommerbräune rechnen. Wichtig ist es jedoch, stets Sonnencreme zu verwenden und aufs regelmäßige Eincremen zu achten. Vorteil: Das ganze ist absolut kostenlos und mit Entspannung und Spaß verbunden. Nachteil: Nahtlose Bräune ist auf diese Weise nicht immer einfach hinzubekommen.

Solarium

Wer bereits vor Beginn des Sommers nicht auf eine ebenmäßige Bräune verzichten oder seine Haut auf die Sommersonne vorbereiten möchte, der kann auch ins Solarium gehen. Nach und nach stellt sich so bei verantwortungsbewusstem Nutzen eine schöne Ganzkörperbräune ein. Wichtig ist, es mit dem Sonnen auf der Sonnenbank nicht zu übertreiben, der Haut immer mal wieder eine Sonnenpause zu gönnen und sie mit reichhaltigen Cremes und Lotions zu pflegen. Vorteil: Nahtlose Bräune lässt sich auf diese Weise gut erreichen. Nachteil: Kostet ein wenig Geld und kann bei unsachgemäßer Anwendung die Haut erheblich und nachträglich schädigen.

Selbstbräuner

Die dritte Methode zur Erzielung einer tollen Sommerbräune sind Selbstbräuner. Es gibt sie in allen möglichen Varianten wie Spray, Tücher oder in Form einer Ganzkörperdusche. Im Gegensatz zu den anderen beiden Bräunungsarten hält die hier erzielte Bräune allerdings nur wenige Stunden oder Tage. Daher ist sie perfekt für eine Partynacht oder ein entspanntes Urlaubswochenende. Vorteil: Geringe Kosten und Nachteil: Auch hier entstehen Kosten, die sich allerdings in überschaubaren Grenzen halten. Hinzu kommt das Problem der Variabilität des Ergebnisses und möglicher Abfärbungsgefahr.

Welche Methode am besten geeignet ist, entscheidet sich nach den persönlichen Vorlieben und Wünschen des Einzelnen. Grundsätzlich gilt: Eine schöne Sommerbräune lässt sich mit allen drei Methoden erreichen.

© doris oberfrank-list – Fotolia.com