Skip to main content

Oktoberfest 2013 – Tipps für Ihren Auftritt

Das Oktoberfest in München ist eines der Kult-Veranstaltungen des Jahres. Jedes Jahr wieder mutiert München zu einer Pilgerstätte und zieht Dutzende feierwütiger Menschen an. Es ist ein Meet & Greet mit Jung und Alt und darüber hinaus auch ein Treffpunkt für so manchen Promi.

Was trägt man also, auf der Wiesn, um eine gute Figur zu machen?

  • Dirndl

Nicht mehr wegzudenken – dabei ist es egal, wie viel Holz Sie vor der Hütte haben – ist das Dirndl. Damit setzen Sie, als Frau, auf unterschiedliche Weise Akzente. Dieses Jahr darf es ganz besonders bunt sein. Kräftige Farben, verspielte Muster, eine Mischung aus Märchenprinzessin und Wiesn-Traum und natürlich weiterhin die weiß abgesetzte Blusenoptik. Kurz soll es natürlich auch sein – knielang, versteht sich, dann haben Sie bereits die halbe Miete. Aber zum Dirndl gehört noch mehr …

  • Die Wiesnfrisur

Auf der Wiesn müssen Zöpfe her. Dabei muss es nicht immer akkurat zugehen, einzelne Strähnen dürfen vorwitzig in die Wiesnluft ragen – der Fischgrätenzopf wird ohne weiteres einfach am Haar selbst fixiert – locke Strähnen sind willkommen. Die verspielte Variante besteht nur aus zarten Zöpfchen aus den vorderen Strähnen, die als Haarreif am Hinterkopf fixiert werden. Auch raffiniert ist der Pony-Zopf, dabei wird das Pony an den Seiten eingeflochten und endet am Hinterkopf in einem gewöhnlichen Pferdeschwanz.

  • Der Wiesnschmuck

Was nutzt das schönste Kleid und die raffiniertesten Zöpfe, ohne Accessoires? Schillernde Tücher, raffiniert ins Outfit integriert, bieten hier optische Highlights. Natürlich muss auch das Alpenhorn – äh – Telefon perfekt in Szene gesetzt werden und verschwindet daher in Lederhosen-Handytaschen mit typisch rustikaler Borde. Als Frau dürfen Sie mit glitzernden Ohrringen oder freundlichen Clutches auffallen, die bitte farblich zu Ihrem Kleid passen sollten. Auch Schuhe zählen als Schmuckstück und sollten ebenso strahlend und prinzessinnenhaft wirken, wie Ihr Kleid. Und sollte das Wetter nicht mitspielen, tragen Sie witzige Hüte und Mützen in Karomuster oder mit frechen Alpen und Wiesn Figuren.
Als Halsschmuck bieten sich, nebst bunten Tüchern, auch seidige Kropfbänder an. Schillernd und mit glitzernden Schmuckstücken zaubern Sie ein tolles Dekolleté und lockern das gesamte Erscheinungsbild optisch auf.

Fazit:

Sie sehen, der Wiesncharme lässt sich auf viele Arten versprühen. Mit etwas Vorbereitungszeit und Geduld zaubern Sie traumhafte Kombinationen, die Sie von Kopf bis Fuß perfekt auf Ihren großen Auftritt vorbereiten. Auf keinen Fall sollten Sie dabei die Lederhose für Ihre männliche Begleitung vergessen, schließlich ist nur einmal im Jahr Oktoberfest – ein Ausnahmezustand, der ebenso spaßig

© XtravaganT – Fotolia.com