Skip to main content

Tipps für wunderbar volle Lippen

Volle Lippen gehören neben reiner Haut und glänzenden Haaren zu den am häufigsten angestrebten Schönheitsidealen vieler Frauen. Einige von ihnen, die nicht von Natur aus damit ausgestattet sind, lassen sich daher die Lippen aufspritzen, oft jedoch mit zweifelhaftem Ergebnis. Dabei gibt es ein paar kleine, aber effektive Tricks, wie man volle Lippen bekommt – auch auf ganz natürliche Weise.

Pflege

Es mag banal und selbstverständlich klingen, jedoch ist die richtige Pflege die Grundlage für volle und schöne Lippen. Trotzdem wird dies oft vernachlässigt. Alles fängt mit einer ausreichenden Wasserversorgung an, denn nur dann sehen Haut und Lippen prall und gesund aus. Zwei Liter täglich sollten angestrebt werden, bei sportlicher Betätigung und im Sommer entsprechend mehr. Da die Lippen stärker austrocknen als die übrige Haut, benötigen sie ein spezielles Pflegeprogramm. Für den Alltag eignet sich ein Lippenpflegestift, der in jede Tasche passt und bei Bedarf angewendet werden kann. Wichtig ist, dass er kein Paraffin enthält, denn dieses hat nur eine scheinbare und oberflächliche Pflegewirkung. Tatsächlich trocknet es die Lippen jedoch auf lange Sicht aus. Einmal wöchentlich kann man den Lippen eine zusätzliche Portion Pflege zukommen lassen. Ein Peeling entfernt zuerst abgestorbene Hautschüppchen. Am besten funktioniert dies nach dem Duschen mit einer Zahnbürste. Anschließend trägt man etwas Honig auf die Lippen auf und lässt ihn etwa 15 Minuten einwirken. Für besondere Anlässe bieten sich Produkte an, die die Lippen auf natürliche Weise leicht aufpolstern, etwa mit Hyaluronsäure. Andere Produkte enthalten durchblutungsfördernde Gewürze wie Ingwer und Zimt. Für Frauen mit empfindlicher Haut kann das dadurch hervorgerufene leichte Kribbeln jedoch unangenehm sein.

Kosmetik

Die so vorbereiteten Lippen können mit einigen kosmetischen Tricks noch einen Tick voller gezaubert werden. Mit einem Lipliner werden die Lippenkonturen am äußeren Rand nachgezogen. Wichtig ist dabei, dass man einen Lipliner in der eigenen Lippenfarbe verwendet und dem natürlichen Lippenverlauf folgt, sonst sieht das Ergebnis schnell künstlich aus. Wem das für den Alltag schon genügt, trägt darüber nun farbloses oder leicht getöntes Lipgloss auf, entweder auf den gesamten Lippen oder nur in der Mitte. Glanz lässt die Lippen voller wirken. Wer gerne Lippenstifte trägt, sollte daher auf matte Farben verzichten oder zusätzlich dazu ebenfalls Gloss auftragen. Helle Farbtöne sind vorzuziehen, da dunkle Farben die Lippen optisch verkleinern. Ganz leicht dunklere Akzente sind jedoch in den Mundwinkeln erlaubt, denn sie lassen die Lippen plastischer erscheinen. Einen ähnlichen Effekt hat ein Tupfer Highlighter, der über die Mitte der Oberlippe gesetzt wird.

Bild: © fotorince - Fotolia.com