Worauf man bei der Wahl des Nagelstudios achten sollte

Worauf man bei der Wahl des Nagelstudios achten sollte

Nail technician applying nail varnish to finger nails at nail salonGepflegte Hände sind wie eine Visitenkarte. Sie machen schöner, steigern das Selbstwertgefühl und entscheiden auch über beruflichen und privaten Erfolg. Für viele Frauen ist der Besuch eines Nagelstudios längst selbstverständlich. Doch nicht jedes Studio, das von außen ansprechend wirkt, erfüllt bei näherer Betrachtung die Erwartungen.

Besuch im Nagelstudio – ideal zum Abschalten vom Alltag

Gestylte Nägel sind populär wie nie, darum scheinen Nagelstudios an jeder Ecke aus dem Boden zu sprießen. Doch nur dort, wo professionell gearbeitet wird, kann man auch hochwertige Ergebnisse erwarten. Zwischen einfacher Maniküre und kreativem Nageldesign werden diverse Leistungen angeboten. Der Besuch ähnelt einem Wellnesstag, von dem man gestärkt und selbstbewusst zurückkommt. Während man sich entspannt zurücklehnt, sorgen andere für die Schönheit der Hände.

Wie unterscheidet man gute Nagelstudios von schwarzen Schafen?

Bei der Suche nach dem geeigneten Studio sollte man bedenken, dass Nageldesigner kein Ausbildungsberuf ist. Am besten befragt man Menschen, die schon einmal im anvisierten Studio waren. Empfehlungen sind meist eine gute Messeskala für die Qualität einer Dienstleistung, denn der Preis sagt nicht immer etwas darüber aus. Selbst hochpreisige Dienstleistungen können unterm Strich miserabel ausfallen. Die durchschnittlichen Preise für eine neue Modellage in einem Nagelstudio liegen bei ungefähr 40 €. Das Auffüllen von Gelnägeln, das etwa alle vier Wochen durchgeführt werden sollte, sollte nicht viel mehr als 25 € kosten. Referenzen sind heute in jedem Beruf bedeutsam. Vielleicht sind die Mitarbeiterinnen des Nagelstudios auch bereit, Arbeitsproben zu zeigen. So bekommt man auch einen guten Überblick über die Kreativität der Mitarbeiter.
Noch wichtiger als die Optik ist die Hygiene. Idealerweise verschafft man sich selbst einen Überblick darüber, wie sauber vor Ort gearbeitet wird. Für das Nagelstudio gelten die gleichen Hygienestandards wie für medizinische Berufe. Beispielsweise sollten alle Arbeitstische sauber und frei von überflüssigen Gegenständen sein. Selbstverständlich haben Tiere im Nagelstudio keinen Zutritt. Viele weitere Informationen zu Nagelstudios finden Sie im Nageldesign Magazin.

Zusammenfassend sollten Sie auf die folgenden Punkte achten:

  • hohe Hygienestandards
  • keine Tiere im Studio
  • ausführliche Beratung
  • Wohlfühlatmosphäre

Gute Beratung ist das A und O

Das Bauchgefühl sollte bei der Wahl des Nagelstudios auch eine Rolle spielen. Oft entscheidet der erste Eindruck. Hat man von Anfang an ein gutes Gefühl, trügt das selten. Beim Erstgespräch sollte sich die Mitarbeiterin auf jeden Fall Zeit nehmen und auf Wünsche und Fragen genau eingehen. Außerdem muss sie die Nägel ausführlich begutachten, um Vorschläge unterbreiten zu können. Die Nageldesignerin sollte über unterschiedliche Methoden aufklären und auf mögliche Allergien aufmerksam machen.

Bildquelle: © WavebreakmediaMicro – Fotolia.com