Skip to main content

Augenbrauen – welche Form passt zu mir?

Um kaum einen anderen Haarwuchs ranken sich so viele Meinungen und teilweise auch Mythen, wie um die Augenbraue. Es gibt sie in diversen Formen und Variationen: von naturbelassen, über geraden Strich, Bogen, dick, dünn bis hin zu tätowiert.
Dabei ist die Frage nach der perfekten Braue so simpel.

augenbrauen-zupfen

Der Bleistifttest

In Foren und Ratgebern lassen sich Unmengen an »Formeln« finden, mit welchen man den perfekten Brauen-Bogen errechnen kann. Angefangen von ¾ und ¼ bis hin zu 2/3 und 1/3. Dabei wollen alle nur auf ein Ergebnis heraus – den Bleistifttest.
Dabei halten Sie einen Bleistift senkrecht an Ihre Nasenwurzel. Der Teil der Braue, der dabei unter dem Stift und zum oberen Ende des Nasenrückens liegt, wird demnach gezupft.
Den Beginn der Braue dürfen Sie daher auch ruhig etwas breiter lassen.
Drehen Sie nun den Stift (noch immer an der Nasenwurzel anliegend) so, dass er quer über das Auge reicht. So sollten Sie den höchsten Punkt markiert haben. (Jener Punkt, der auch bei den Formeln gemeint ist). Und hier ruhig etwas »ausdünnen«. Zum Ende hin, soll die Braue also eine kleine Kante tragen und schmal zum Ende hin verlaufen.
Durch diese Zupftechnik erhalten Sie also eine Braue, die einen strahlenden Blick garantiert.

Zupftipps

Vergessen Sie bitte nicht, bevor Sie zupfen, Ihre Brauen in Wuchsrichtung zu bürsten. Zu lange Härchen werden selbstverständlich gestutzt.
Sind die Brauen gezupft, sollten Sie mit einem Augenbrauenstift in Ihrer Farbe die Brauen leicht nachzeichnen – doch gehen Sie mit Bedacht daran – zu viel Farbe wirkt aufgesetzt und künstlich.
Sollten Sie sehr dichte Brauen haben, dürfen Sie diese gerne etwas ausdünnen, seien Sie dabei aber vorsichtig, dass Sie keine Löcher zupfen. Weniger ist oftmals mehr.
Am besten zupfen Sie in Wuchsrichtung und nach dem duschen oder baden. Durch die Wärme werden die Poren geöffnet und Sie können die Härchen besser und einfacher entfernen.

Fazit:

Die richtige Form der Braue ist also kein mathematisches Wunderwerk, sondern eine ganz einfache Formel, die Sie ebenso mittels eines Stiftes ermitteln können. Darüber hinaus können Sie sich optimal an der Farbe Ihrer Naturbrauen, bzw. Ihrer Haarfarbe orientieren – wenn Sie diese kleinen Tricks beachten, dann können Sie auch für Ihr Gesicht die optimale Braue zupfen. Und sollten Sie sich dennoch unsicher sein, wird Ihnen Ihr Kosmetiker oder Friseur sicherlich dabei helfen.

© malyugin – Fotolia.com