Skip to main content

Welche Haarfarbe für den Ombre Look?

Haare sind lange nicht einfach nur ein Bewuchs des Kopfes, sondern vielmehr ein Ausdruck der Persönlichkeit. Ob lang oder kurz, hell oder dunkel, gewellt oder glatt – Haare sind vielseitig und wandelbar und können auf den jeweiligen Look und den Stil angepasst werden.

Da ist es nur selbstverständlich, dass ein neuer Trend in die Haarpracht dieser Welt Einzug hält: Ombre Hair. Doch was verbirgt sich hinter dieser Bezeichnung? Und wie wird dieser Trend am Besten umgesetzt?

Ombre Hair – was ist das?

Unter Ombre Hair versteht man einen Look, der in zwei Farben eingeteilt ist. So ist das Oberhaar meist dunkel gehalten und die Haare werden zu den Spitzen hin immer heller. Dies ist ein Style, der auf die Surfer-Szene zurückzuführen ist. Da durch die bleichende Wirkung von Meerwasser und Sonne hier ein natürlich aufhellender Effekt erzeugt wird. Dies kann nun via Ombre Hair auch für Landgänger erreicht werden und wird bereits von den Stars und Sternchen dieser Welt vorgelebt.

Ombre Hair nur bei langen Haaren?

Keineswegs! Ombre Hair bietet sich überall da an, wo Haare wachsen. Selbst wenn Sie nur einen kinnlangen Bob tragen, müssen Sie auf den neuen Trend nicht verzichten. So tragen Drew Barrymore und Nikki Reed im Herbst 2013 diesen Look – und das trotz kurzen Haaren!
Aber auch auf langem Haar wirkt dieser Look natürlich und schön. Besondere Effekte werden dann durch Wellen und Volumen erzielt. Ein echter Hingucker also – auf keinen Fall ‘verwaschen’.

Welche Haarfarbe eignet sich für Ombre Hair?

Ombre Hair legt viel Wert auf Natürlichkeit. Deshalb werden gerne authentische Farben gewählt, da diese den Kontrast fließend gestalten.

Perfekte Kombinationen sind:

  • von Dunkelbraun zu Hellbraun
  • Kastanienrot zu reinem Rot
  • Mokkabraun zu Blond

So werden natürliche Effekte erzielt, die sogar durch Hochsteckfrisuren jedem VIP die Show stehlen.

Ombre Hair nicht flippig?

Natürlich gibt es, wie in jedem Trend, auch eine gewagte Seite. Ombre Hair lässt sich daher auch hervorragend für mutige Styles hernehmen.

Beispiele hierfür sind:

  • von Platinblond zu Pink oder Babyblau
  • Blond zu Rot oder Türkis
  • Schwarz zu Blau

Fazit:

Ombre Hair bietet eine Vielfalt und Kreativität, die Ihre Haare mit nur wenigen Tricks immer wieder neu erstrahlen lassen. Ob pfiffig oder natürlich, so erzeugen Sie immer wieder einen neuen Look, ohne dabei Seriosität einzubüßen. Der perfekte Trend also für Bürogänger und Partyliebhaber – denn beides lässt sich prima miteinander vereinen!

© jb325 – Fotolia.com