Skip to main content

Schlank in den Frühling: Winterpfunde loswerden

Besonders Frauen, aber auch vielen Männern schlägt er jedes Jahr von neuem aufs Gemüt: Der allseits bekannte Winterspeck. Im Herbst und im Winter ist es draußen oft trüb und grau, deswegen macht man es sich lieber daheim auf der Couch gemütlich, als bei den kalten Temperaturen eine Runde joggen zu gehen oder sich ins nächste Fitnessstudio zu quälen. Auch gegessen wird oftmals nicht mehr so leicht und gesund wie in der warmen Jahreszeit. Wenn dann noch die eine oder andere Tasse heiße Schokolade oder das gute und reichhaltige Essen um die Weihnachtstage dazukommen, kann sich das auf der Waage durchaus bemerkbar machen. Wer seine Winterpfunde loswerden und schlank in den Frühling starten möchte, der sollte daher folgende Tipps beachten:

Motivation, Durchhaltevermögen und realistische Ziele sind das A und O

Das oberste Gebot heißt Motivation. Nur wer tatsächlich ein paar Kilos abnehmen und richtig fit werden möchte, kann auch etwas erreichen. Darum heißt es, sich im Kampf gegen die Winterpfunde immer wieder aufs Neue zu motivieren und Durchhaltevermögen an den Tag zu legen. Von kurzen Durchhängern oder Rückschlägen sollte man sich nicht klein kriegen lassen. Damit man seine Motivation nicht verliert, sollte man sich realistische Abnehmziele setzen, die gut zu erreichen sind. Denn utopische Ziele sorgen nur für Frust und dafür, dass man schnell wieder aufgibt.

Sport und Bewegung helfen beim Abnehmen

Neben einem starken Willen sind Sport und Bewegung besonders wichtig. Eine Kombination aus Kraft- und Ausdauertraining ist optimal dafür geeignet, richtig fit zu werden und den Körper in Form zu bringen. Sie kurbelt sowohl den Grundumsatz als auch den Fettabbau an und steigert den Aufbau von Muskelmasse. Für einen noch größeren Effekt der sportlichen Bewegung empfiehlt sich ein gezieltes Training der eigenen Problemzonen. Sit-Ups und Crunches dienen einem flachen und straffen Bauch, Treppensteigen und das Trainieren auf dem Crosstrainer einem knackigen Po und regelmäßiges Hanteltraining durchtrainierten Armen. Auch im Alltag sollte man sich mehr bewegen. So verbraucht man mit wenig Mühe noch mehr Kalorien und wird gleichzeitig noch ein wenig fitter.

Kein Erfolg ohne gesunde Ernährung

Ebenso wichtig wie Sport und Bewegung ist eine gesunde und ausgewogene Ernährung. Daher lautet die Devise: Viel Obst und Gemüse anstelle von Süßem und Fettigem, reichlich Fisch und wenig Fleisch sowie Vollkornprodukte. Zudem sollte man viel Wasser anstelle von Limonaden und Säften trinken. Denn Wasser enthält keinerlei Kalorien, versorgt den Körper mit Feuchtigkeit und verhilft zu einer straffen Haut und einem festen Bindegewebe.

Bild: © Hetizia - Fotolia.com